Autorin

Stories in Zeitschriften und " Bald alt? Na und!" edition a.

Weitere Publikationen in Arbeit, Erscheinungstermin Herbst 2018

BALD ALT? NA UND! edition a, Februar 2015

"spring anna spring" publiziert in dem internationalen online Literaturmagazin "gangway#43", Oktober 2012

"die erbschaft" publiziert in dem internationalen online Literaturmagazin "gangway#43", Oktober 2012

www.gangway.net/43/index.shtml

"Altersgrenzen", publiziert in "Sterz" 102, Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kulturpolitik

"Reisesouvenir" publiziert in "Reisen im Damenabteil. Frauen erzählen", AFZ

Drehbuch, Film

 Nora Aschacher (am Boden), Ingeborg Staudt und Olga Felber Nora Aschacher (am Boden), Ingeborg Staudt und Olga Felber

1972 wurde der Film von Herbert Holba "Die ersten Tage" im TV ausgestrahlt. Es ist die Geschichte einer Gruppe Überlebender, die nach der Katastrophe weitermacht. Der Streifen wurde 1971 bei den internationalen Filmfestspielen von Berlin gezeigt.

Eigentlich begann mit der Mitarbeit an diesem Streifen mein Interesse am Film. Erst viel später absolvierte ich eine Ausbildung zum Drehbuchschreiben  bei Dr. Erich Dworak (ORF) und bei der 1. Wiener Drehbuchschule ( Arno Aschauer). Eines meiner Treatments "Sturzflug" wurde beim Carl Mayer Drehbuchwettbewerb 1996 als TV- gerechter Stoff ausgezeichnet.

2012 Mitarbeit am Treatment zu dem Film "Was heißt denn hier Ruhestand?" von Kurt Brazda und Benjamin Epp. Der Film wurde am 26.9. 2012 auf 3sat ausgestrahlt.

Offenes Projekt: "Garten der vergessenen Früchte". Fertiges Treatment  zum Thema Saatgut, Genbanken, Artenvielfalt. Kurzfassung: Die uralte Roggensorte "Schwarzes Gold" scheint unwiederbringlich verloren. Zufall, Sabotage oder ein Lagerfehler in der Genbank? Die Biologin Daniela Strohmer versucht das wertvolle Saatgut aufzutreiben. Die Suche nach "negru aur" verändert ihre Einstellung zum Leben und zur Liebe.