Aktivitäten von Alters.kulturen

Ein Verein stellt sich vor

Diskussionen, Performance, Publikationen

  • Im Rahmen der Filmtage "ALTER SEHEN" am 4.4.2013 in der Wiener Urania
  • Teilnahme an der Veranstaltung „Bilder des Alters“ im Rahmen der Jahrestagung  des Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser; 2.10.2012; Haus Döbling, Wien 1190.

    Teilnahme an der Diskussion über aktives Altern in der „Vollpension“ der Gebrüder Stitch; 28.9. 2012; Wien 1150, Mariahilferstraße 101

    Poster Session bei der internationalen Ministerkonferenz UNECE über „Aktives Altern“;18.-20.September 2012; Aula der Wissenschaften, Wien 1010.

    Workshop im Rahmen der Ring - Tagung der österreichischen Bildungswerke „Aktives Altern und der Dialog zwischen den Generationen- als Herausforderung für die Erwachsenenbildung“; 21./22.9.2012;  Europahaus, Wien 1140.

    Teilnahme am ‚Aktionstag Alter’ der Caritas; 14.9.2012; Stephansplatz, Wien 1010.

    Lesung im Rahmen der Veranstaltung „Jetzt“, EU Jahr des aktiven Alterns; 13.5.2012; Langenlois, NÖ.
  • Teilnahme an der Diskussion der Grünen SeniorInnen „Zu alt für…?“;13.4.2012; Cafe Kandinsky, Wien 1070.

    „Altern ist ein Tanz auf unebener Erde“, Workshop beim 6. Geriatrie Kongress „Autonomie“; Mai 2011; Messezentrum, Wien.

    Teilnahme  am europäischen Kongress „Engagement bewegt Generationen“; Mai 2011; Hamburg.

    Teilnahme am generationenübergreifenden Tanz- und Kultur- Workshop im Benin (Westafrika) in Village d’Artiste; Ouidah; Jänner 2011.

    „Online Schreibwerkstatt für 50+“; Dezember 2010; Wien; mit Unterstützung des bm:ukk.

    Teilnahme am Grundtvig Programm Lebenslanges Lernen „Voices between Bosphorus, Maas and Rhine”; November 2010; Istanbul.
  • Mitarbeit bei „Tendenzen - SeniorInnenzukunft 2020; Oktober 2009 bis Jänner 2010; bmvit.
  • “Das Potential der späten Jahre II” multimediale Veranstaltung u.a. mit Klara Obermüller (CH) Publizistin; Univ. Prof. Giselher Gutmann, Sigmund Freud Universität, Wien; Hubert Gaisbauer, Kulturpublizist; 25.9.2009; VHS Urania.
  • Diskussion bei “80 + “ der Ars Electronica;  5.8.2009; Linz.
  • Workshop im Rahmen der 28. Goldegger Dialoge 2009: „Schöpferisch das Leben meistern”;10.-13. Juni 2009; Goldegg.
  • Workshop im Rahmen der Studientagung 2008: „Begegnungsraum Bibliothek“, 7/8.Nov. 2008; Salzburg.
  • „Das Potential der späten Jahre I”. Eine multimediale Veranstaltung mit  Prof. Franz Kolland, Soziologe, Verena Kast, Nora Aschacher sowie den StudentInnen  der Abteilung Tanz am Konservatorium Wien Privatuniversität; 25.9.2008; Konservatorium Wien, Privatuniversität.

Die AGE COMPANY

 Erste Performance "Richtungswechsel", Sascha Osaka Erste Performance "Richtungswechsel", Sascha Osaka
Altwerden ist weder eine Leistung noch eine Krankheit sondern ein Teil des Lebensprozesses. Wir Ältere wollen nicht aufs Abstellgleis geschoben werden, sondern aktiv in allen Bereichen der Gesellschaft mitwirken. Wir wollen gesehen und gehört werden, wir beanspruchen einen Platz im öffentlichen Raum.
Bestes Beispiel: die AGE COMPANY, ein gemeinsames Projekt von alters.kulturen und der arge region kultur. Die AGE COMPANY ist eine Gruppe von Menschen um und über 50, die unter der künstlerischen Leitung von Nicole Berndt-Caccivio zeitgenössische Tanz Performances erarbeitet und diese öffentlich präsentiert.
Ich habe die AGE COMPANY nicht nur mitbegründet, ich bin stehe auch als Performerin auf der Bühne.
Diesen Mut gönne ich mir.